panograf-tsv-2
Entwicklung der Tourismusstrategie 2030 startet mit Workshops in den Destinationen

In der ersten Phase zur Entwicklung der Vorarlberger Tourismusstrategie 2030 kommen ausgewählte Vertreter:innen der sechs Destinationen (Alpenregion Bludenz, Arlberg, Bodensee Vorarlberg, Bregenzerwald,  Kleinwalsertal und Montafon) zu Wort. In jeweils halbtägigen Workshops evaluieren Mitarbeiter:innen und enge Systempartner:innen sowie weitere relevante Stakeholder die Erfahrungen und Erfolge der bis zuletzt gültigen Tourismusstrategie 2020. Wesentlich ist dabei auch die Einschätzung der Relevanz bisheriger Zielsetzungen sowie das Sammeln der wesentlichen Themen und Inhalte für die neue Strategie.

Die Workshops werden von Dr. Peter Vogler, welcher bereits 26 Einzelgespräche mit Entscheidungs- und Verantwortungsträger:innen durchgeführt hat, moderiert und im Anschluss fachlich ausgewertet. Ebenso Bestandteil der Evaluierung und Situationsanalyse sind landesweite Fokusgruppen unter anderen zu den Themen „Marketing und Sales“, „Regionalität und Kulinarik“, „Digitalisierung und Innovation“ sowie „Ökologie und Mobilität“. Eine Fokusgruppe mit dem Titel „Next Generation“ beschäftigt sich mit den Anliegen und Bedürfnissen von touristischen Nachwuchskräften.

ErsteErgebnisse aus der Evaluierung liegen voraussichtlich Mitte Mai 2021 vor. Der Prozess der Entwicklung der Vorarlberger Tourismusstrategie soll bis im Oktober 2021 abgeschlossen sein.